Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen.
Networld - Marketing
Horst Kümmel

  1. Für alle Leistungen, Lieferungen und Angebote gelten ausschließlich hier diese Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt Networld-Marketing nicht an, es sei denn, Networld-Marketing hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.
  2. Alle Angebote sind freibleibend. Lieferung erfolgt nur, so lange der Vorrat reicht.
    Die vom Kunden abgegebene Bestellung ist bindend. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Kunden angegebene Lieferadresse.
    Die Gefahr geht auf den Kunden über, sobald die Lieferung von Networld-Marketing an den Versender übergeben worden ist, und zwar auch dann, wenn Teillieferungen erfolgen. Networld-Marketing ist zu Teillieferungen berechtigt. Teillieferungen gelten für Gewährleistung, Gefahrübertragung und Zahlungsverpflichtung als selbständige Lieferung. Der Kunde ist nicht berechtigt, eine Teillieferung zurückzuweisen.
  3. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde.
  4. Unsere Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Der Kaufpreis wird sofort mit Bestellung fällig. Der Kunde kann den Kaufpreis per Kreditkarte, Scheck, Lastschriftverfahren, Nachnahme oder im voraus zahlen. Kommt der Kunde in Zahlungsverzug, so ist Networld-Marketing berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem von der Deutschen Bundesbank bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a. zu fordern.
  5. Ein Aufrechnungsrecht steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von Networld-Marketing anerkannt sind. Der Kunde ist zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechtes nur dann befugt, wenn sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.
  6. Bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Kunden bestehenden Ansprüche, verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum von Networld-Marketing.
  7. Wenn eine durch Networld-Marketing zu vertretende Lieferungsverzögerung vorliegt, so wird die Dauer der vom Kunden zu setzende Nachfrist auf zwei Wochen festgelegt.
    Die Nachfrist beginnt mit dem Eingang bei uns zu laufen. Nach den zwei Wochen ist der Kunde berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.
  8. Die Gewährleistungsfrist beträgt, soweit vom Hersteller nicht anders festgelegt, sechs Monate. Ist ein Liefergegenstand mangelhaft, sind wir nach unserer Wahl zur Ersatzlieferung oder Nachbesserung berechtigt. Diese Reglungen gelten nicht für Gebrauchtwaren. Gebrauchte Ware wird unter Ausschluß jeglicher Gewährleistung verkauft.
  9. Bei der Lieferung von Software gelten über diese Bedingungen hinaus die besonderen Lizenz- oder sonstigen Bedingungen des Herstellers.
  10. Die Networld-Marketing ist berechtigt, alle Daten, die Geschäftsbeziehungen mit Kunden betreffen, unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes zu verarbeiten.
  11. Nebenabreden sind nicht getroffen. Vertragsergänzungen erhalten nur ihre Wirksamkeit, wenn Sie schriftlich bestätigt werden. Gerichtsstand ist Frankfurt am Main in der Bundesrepublik Deutschland.
    Es gilt deutsches Recht.

Frankfurt/Main im Mai 2001